"Chini imma yang"

... haben wir unser Baumhaus an der schönsten Stelle des Planseeufers genannt und das hat seinen Grund.

König Ludwig II. von Bayern hatte an genau dieser Stelle ein chinesisches Schloss geplant.
Die Grundstückverhandlungen mit dem österreichischen Kaiser und die Baupläne für den chinesischen Sommerpalast waren schon abgeschlossen. Sein plötzlicher Tod im Starnberger See beendete alle diese Pläne.
Nachdem ich in der Landesaustellung 2012 über Ludwig II. in Aufzeichnungen seines Architekten sein Faible für Baumhäuser und schließlich auch ein Foto gefunden habe, das ihn auf einem Baumhaus in Linderhof zeigt, stand fest: Wir bauen ein Baumhaus mit chinesischem Touch - genau an der Stelle , an der Ludwigs Traum gestanden hätte.

In den Bäumen auf der Uferwiese des Plansees hinter dem Holzhäusern des Planseecamps haben wir es in luftiger Höhe errichtet.
Von der Terrasse aus überblickt man im Liegestuhl den ganzen See und die gegenüberliegenden Berge . Um möglichst wenig auf den Boden hinunter zu müssen, gibt es fließend Wasser und eine Toilette.
Wenn wir auch nicht mit dem verschwenderischen Luxus eines Königs konkurrieren können, so haben wir doch den Ausblick des Märchenkönigs in unserem Baumhaus erreicht.

... in wahrlich königlicher Natur

Druckversion Druckversion | Sitemap
Das Baumhaus mit dem königlichen Ausblick